LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
 HAUPT-MENÜ
 

Alle Presseaussendungen

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999

Wien, am 11.12.2001

Waldwissen für Waldzwerge

WALDWISSEN FüR "WALDZWERGE" IST INVESTITION IN ZUKUNFT DES WALDES
Präsident Schenker und SC Mannsberger präsentieren Waldmappe für Kindergärten

Wien (bmlfuw/hvlf, 11.12.01) Wissen und Interesse der Menschen sind wesentliche Voraussetzungen für die nachhaltige Sicherung des Lebens– und Wirtschaftsraumes Wald. Kindern dieses faszinierende Thema näher zu bringen ist daher eine wichtige Erziehungsaufgabe. Aus diesem Grund haben das Lebensministerium und der Hauptverband der Land– und Forstwirtschaftsbetriebe Österreichs gemeinsam die Kindergartenmappe "Waldreich" produziert, erklärte der im Landwirtschafts– und Umweltministerium für Forst zuständige Sektionschef Dipl. Ing. Gerhard Mannsberger anlässlich der gemeinsamen Präsentation der "Kindergartenmappe" mit dem Präsidenten des Hauptverbandes der land– und forstwirtschaftlichen Betriebe, Dipl.–Ing. Stefan Schenker, im Kindermuseum Zoom.****

"Wälder berühren uns Menschen auf vielfältige Weise und üben einzigartige Faszination aus. Es mag an der Mächtigkeit und Langlebigkeit der Bäume liegen, am perfekten Miteinander aller Lebewesen im Ökosystem – Wälder sind etwas ganz Besonderes. Sie geben uns in unserer hochtechnisierten Zivilisation eine letzte Idee von Natur, von unberührter Wildnis und das obwohl der bei weiten überwiegende Teil der ästerreichischen Wälder eine seit Jahrhunderten durch Menschenhand geprägte und geformte Kulturlandschaft ist," betonte Mannsberger bei der Präsentation im Beisein zahlreicher Kinder, die mit waldpädagogischen Spielen unterhalten wurden.

Jungen Menschen ist vielfach das Wissen über die Komplexität der Natur an sich und die Bedeutung des Menschen für die Erhaltung des Ökosystems Wald abhanden gekommen. Zum Teil besteht sogar eine Entfremdung des Menschen gegenüber der Natur und der Urproduktion. Die Bedrohung der Natur und der enorme Ressourcenverbrauch der Industriegesellschaft aber ließ ein neues Bewusstsein bei vielen Menschen wachsen.

"Wir, die ästerreichischen Familienforste als Eigentümer und Hüter des heimischen Waldes, sehen mit Freude, dass die Computergeneration auf den alten forstlichen Begriff der Nachhaltigkeit zurückgreift," so der Präsident des Hauptverbandes der Land– und Forstwirtschaftsbetriebe Österreichs, Dipl.–Ing. Stefan Schenker. "Nachhaltigkeit bedeutet für uns Waldmenschen mehr, als nur so viel Holz zu entnehmen wie zuwächst. Nachhaltigkeit ist das Leitmotiv im Umgang mit äkologischen und sozialen Problemstellungen im Wald, von Naturschutz über die Arbeitswelt bis zum Tourismus."

Nachhaltigkeit umfasst auch das Reden über den Wald, die Weitergabe von Informationen und Faszination an alle Mitglieder der Gesellschaft. Dazu bedarf es auch emotionaler Zugänge. Das persönliche Erleben sowie die spielerische Wissensvermittlung, wie dies beispielsweise im Zuge der Waldpädagogik passiert, sind dabei erfolgbringende Wege, mit denen nicht früh genug begonnen werden kann. Bereits im Kindergartenalter soll daher die Basis geschaffen werden, damit junge Menschen später das richtige Wissen, Gefühl und Verständnis haben, um im Einklang mit der Natur verantwortungsvoll zu handeln.

Wie auch die jüngsten Diskussionen um den Wald in Österreich zeigen, müssen wir beim Waldwissen ganz am Anfang beginnen. Kinder sind dabei die besten Kommunikatoren. Wenn sie wie selbstverständlich wissen, dass die Bäume grün sind und ein Laubbaum nicht krank ist, wenn er im Herbst seine Blätter verliert, lernen auch die Erwachsenen. So können auf ganz natürliche und spielerische Weise schmerzliche Wissenslücken geschlossen und ein neues Bewusstsein rund um das "Nationalgut Wald" geschaffen werden. Bei der Waldpflege wird besonderes Augenmerk auf die Verjüngung und den Jungwuchs gelegt. Gleiches muss für die Informationsaufgaben gelten. " Deshalb ist das Projekt "Waldreich" für die kleinsten Waldbesucher so wichtig und von allen, denen unser Wald am Herzen liegt, mit besonderem Engagement zu unterstützen", appellierten Mannsberger und Schenker abschließend.

(Schluss)

 
Land&Forst Betriebe Österreich  |  ​ Schauflergasse 6, A-1010 Wien  | T +43 1 533 02 27  | F +43 1 533 21 04  |  ​ Impressum
© Land&Forst Betriebe Österreich
Schauflergasse 6, A-1010 Wien  |  T +43 1 533 02 27  |  F +43 1 533 21 04
Inhalt von http://www.landforstbetriebe.at; Stand vom Fr 19 Jan 2018 04:28:02 CET