LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
 HAUPT-MENÜ
 

Alle Presseaussendungen

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999

Wien, am 26.04.2001

Forstpionier Rudolf Sallinger verstorben

Forstpionier Rudolf Sallinger verstorben
Utl.: Österreich verliert Vordenker in Sachen Säge, Technik
und Forstausbildung

(Wien ? 26.4.2001) Forstrat h.c. Ing. Rudolf Sallinger verstarb nach langem Leiden am 18.4.2001 im 87. Lebensjahr. Der Forstpionier und unternehmerische Vordenker in Rosenhof war weit über die Grenzen Österreichs hinaus und nicht nur in Forstkreisen bekannt.

Rudolf Sallinger begann seine Tätigkeit im damaligen Kinsky?schen Forstbetrieb in Sandl im Jahr 1938 als Forstgeometer. 1945 wurde er im Forstbetrieb Rosenhof zum Forstamtsleiter und schließlich 1951 zum Forstmeister bestellt. Mit beispielhaftem Idealismus und großer Motivation meisterte Rudolf Sallinger den Betriebsaufbau nach dem 2. Weltkrieg. So adaptierte er das betriebseigene Sägewerk Saghammer zum damalsmodernsten Sägewerk Österreichs. In diese Zeit fiel auch die Gründung der sogenannten Zentralforstgesellschaft, der er mit seinen Vermarktungs– und Produktionmaßnahmen von Schwachholzsortimenten maßgeblich seinen Stempel aufdrückte. 1958 hatte er die Windwurfkatasrophe mit rund 100.000 fm Bruchholz zu meistern.

In Sallingers Zeit fiel die Holztrift in Rosenhof genauso wie der Beginn des großen Forststraßenbaus. Er forcierte die Mechanisierungwelle durch die Umstellung von Handarbeit auf Motorsäge.
Ein besonderes Anliegen war ihm die Ausbildung der Forstarbeiter. Viele Forstpraktikanten gingen in Rosenhof durch seine Hände, noch lange bevor es etwa in Gmunden eine forstliche Ausbildungsstätte gab. Die Bundesversuchsanstalt Wien unterstützte er durch gemeinsame Aktivitäten und Bereitstellung von Forschungsflächen.

Der Bevölkerung von Sandl/Rosenhof ist besonders sein Engagement in Bereich des lokalen Tourismus, der Kultur und sozialer Projekte in Erinnerung. Die Mitglieder der Familie Czernin–Kinsky und der Hauptverband wahren dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken.

Rückfragehinweise: Hauptverband der Land– und Forstwirtschaftsbetriebe,
Presseabteilung, 01/5330227/19

 
Land&Forst Betriebe Österreich  |  ​ Schauflergasse 6, A-1010 Wien  | T +43 1 533 02 27  | F +43 1 533 21 04  |  ​ Impressum
© Land&Forst Betriebe Österreich
Schauflergasse 6, A-1010 Wien  |  T +43 1 533 02 27  |  F +43 1 533 21 04
Inhalt von http://www.landforstbetriebe.at; Stand vom Fr 19 Jan 2018 04:28:21 CET