LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
 HAUPT-MENÜ
 

Alle Presseaussendungen

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999

Wien, am 18.05.2016

Gesetzliche Grundlage für neue Ausbildung zum Forstwart

Utl.: Zukunftsweisende Entscheidung der Bundesregierung

Mit dem heute vom Ministerrat verabschiedeten Bildungspaket wurde auch die gesetzliche Grundlage für eine zweijährige, bedarfsorientierte Ausbildung für die Forstwarte an der Forstfachschule Waidhofen an der Ybbs (NÖ) geschaffen.
Die Internationalisierung in der Forstwirtschaft, die steigende Nachfrage nach dem Rohstoff Holz, die weitere Mechanisierung der Holzernte, Personalkürzungen in den Betrieben und die zunehmenden Interessen der Öffentlichkeit am Wald stellen laufend neue Anforderungen an den Beruf des Forstwartes dar.

Zweijährige Ausbildung und mehr Praxisbezug

Mit der nun vorliegenden gesetzlichen Grundlage wird die Ausbildung für die Forstwarte an die neuen Berufsanforderungen angepasst und zukünftig als zweijähriger statt einjähriger Lehrgang geführt. Damit entspricht man den erweiterten Anforderungen in der Forstwirtschaft. Stärker als bisher erfolgt zudem eine praxisbezogene Vertiefung der theoretischen Kenntnisse. Im ersten Ausbildungsjahr liegt der Schwerpunkt auf forstlichen und jagdlichen Grundlagen, im zweiten Jahr auf wirtschaftlichen Aspekten. Der „neue“ Forstwart soll ein universell einsetzbarer Praktiker beim Management der Betriebe sein.

„Bundesminister Rupprechter hat sich mit diesem Projekt an der vor kurzem verabschiedeten Österreichischen Waldstrategie orientiert und gezeigt, dass zukunftsweisende Reformen angegangen werden können. In der Waldstrategie wurde das Ziel einer Sicherstellung und Weiterentwicklung eines breiten wissenschafts- sowie praxisorientierten Ausbildungsangebotes durch qualifizierte Bildungseinrichtungen formuliert. Der heutige Beschluss der Regierung ist ein wichtiger und konstruktiver Reformschritt um dieses Ziel zu erreichen“, betont DI Felix Montecuccoli, Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich.

Die Forstfachschule soll von Waidhofen an der Ybbs an einen neuen Standort in Oberösterreich verlegt und mit der Forstlichen Ausbildungsstätte Ort zusammengeführt werden. Durch dieses geplante „Forstliche Bildungszentrum“ sollen Synergien zwischen Bildung und Forschung genutzt und so die forstliche Ausbildung in diesem wichtigen Wirtschaftssektor gestärkt werden.

Rückfragehinweis
Land&Forst Betriebe Österreich
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Julia Puchegger, M.A.
Tel. +43 (0)1 5330227 21
E-Mail: puchegger@landforstbetriebe.at
 
Land&Forst Betriebe Österreich  |  ​ Schauflergasse 6, A-1010 Wien  | T +43 1 533 02 27  | F +43 1 533 21 04  |  ​ Impressum
© Land&Forst Betriebe Österreich
Schauflergasse 6, A-1010 Wien  |  T +43 1 533 02 27  |  F +43 1 533 21 04
Inhalt von http://www.landforstbetriebe.at; Stand vom Sa 22 Sep 2018 03:53:25 CEST