LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
 HAUPT-MENÜ
 

Alle Presseaussendungen

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999

Wien, am 30.10.2000

FSC und die soziale Treffsicherheit

FSC und die soziale Treffsicherheit

Korsnäs ist ein Industriekonzern (Papier, Verpackung, Schnittholz) in Schweden, der mit 665.000 ha Wald zu den größten Waldbesitzern dieses Landes zählt.
1997 erhielt Kornäs nach eigenen Angaben (homepage) als erster schwedischer Industrieforstbetrieb das vom WWF getragene FSC Zertifikat für nachhaltige Waldbewirtschaftung.

Neben der äkologischen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit versprach Korsnäs auch die sozialen Nachhaltigkeitsanforderungen zu erfüllen.

Seit Beginn des Jahres 2000 liegt Korsnäs im Streit mit den Gewerkschaften, da die Forstarbeiter im großen Stil gekündigt wurden. Sie sehen sich als Opfer eines unnötigen Outsourcing.
Die Gekündigten sollten als Einmannunternehmer oder als Angestellte von Schlägerungsfirmen später wieder für Korsnäs arbeiten. Der FSC Gewerkschaftsmann Inge Johansson prangerte diese Vorgangsweise als Verletzung der FSC Regeln an. Die Arbeitnehmervertreter monierten, daß das großflächige "out–sourcing" gegen die FSC Regel der "sicheren und langfristigen Arbeitsplätze" verstoße.

Die massiven Gewerkschaftsproteste führten zu Nachforschungen durch den FSC Zertifizierer SGS.
Im Juni 2000 wurde Korsnäs zu einer 3monatigen Nachdenkpause aufgefordert. Die Kündigungswelle sollte gestoppt und neue Lösungen angedacht werden. Die bereits Entlassenen sollten eine Möglichkeit zum Wiedereintritt erhalten.
Besonders in der Frage des Schicksals der schon gekündigten Forstarbeiter vertraten Gewerkschaft und Unternehmensleitung völlig gegensätzliche Standpunkte.
Der FSC Zertifizierer SGS steckte in einem Dilemma: Einerseits sei der Systemwechsel zu selbständigen Unternehmern nicht grundsätzlich gegen die FSC Regeln, andererseits sei die wirtschaftliche Notwendigkeit zu diesem Schritt nicht klar erkennbar und Unsicherheit und Arbeitslosigkeit in der Region zu befürchten.
Trotz des ungelösten Arbeitskonfliktes erhielt Korsnäs im September vom schwedischen Zertifizierer eine Verlängerung des FSC Zertifikates für weitere 3 Jahre.
Damit war für den FSC Gewerkschaftsmann Inge Johansson die Vertrauensbasis zum schwedischen Zertifizierer verdorben und er will sich nun direkt an das FSC Hauptquartier in Mexiko wenden.
Der Streit um das Nachhaltigkeitszertifikat für Korsnäs und die soziale Kompetenz des FSC geht also weiter.

Rückfragehinweis: Hauptverband der Land– und Forstwirtschaftsbetriebe Österreichs,
Generalsekretär Dr. Christian Brawenz, Mobil 0664/3553146.
 
Land&Forst Betriebe Österreich  |  ​ Schauflergasse 6, A-1010 Wien  | T +43 1 533 02 27  | F +43 1 533 21 04  |  ​ Impressum
© Land&Forst Betriebe Österreich
Schauflergasse 6, A-1010 Wien  |  T +43 1 533 02 27  |  F +43 1 533 21 04
Inhalt von http://www.landforstbetriebe.at; Stand vom Do 19 Jul 2018 19:11:38 CEST