LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
 HAUPT-MENÜ
 

Alle Presseaussendungen

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999

Wien, am 20.12.2013

2014 steht im Zeichen der Familienbetriebe in der Land- & Forstwirtschaft

Utl.: Die UNO hat 2014 zum „International Year of Family Farming“ ausgerufen

(Wien, am 20. Dezember 2013) „Familie bekommt nicht nur in der neuen Bundesregierung mit einem eigenen Ministerium einen besonderen Stellenwert, sondern es werden auch im kommenden Jahr die Leistungen unserer heimischen land- und forstwirtschaftlichen Familienbetriebe ins Rampenlicht gerückt. Denn die 66. Generalversammlung der Vereinten Nationen (UNO) hat 2014 zum Jahr der familienbetriebenen Landwirtschaft (IYFF – International Year of Family Farming) erklärt, um auf die Wichtigkeit der Familienbetriebe hinzuweisen“, freut sich DI Felix MONTECUCCOLI, Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich, über diese internationale Initiative. Damit werden die unverzichtbaren Leistungen der Familienbetriebe in der Land- und Forstwirtschaft wie etwa die Gewährleistung von Ernährungssicherheit, Wertschöpfung, Umweltschutz, nachhaltige Verbesserung der Lebensgrundlage im ländlichen Raum und Schutz vor Naturgefahren in den Mittelpunkt gestellt.

Betriebsindividualität ermöglicht den Erhalt einer einzigartigen Kulturlandschaft
Die österreichische Landschaft ist Lebensgrundlage für den gesamten ländlichen Raum. Sie wird verantwortungsvoll von unseren heimischen Familienbetrieben bewirtschaftet, die auf der einen Seite wertvolle Lebensmittel produzieren und den nachwachsenden Rohstoff Holz liefern. Auf der anderen Seite sorgen sie für Public Goods, indem sie Naturschutz- sowie Kulturleistungen zuverlässig erbringen und den Schutz vor Naturgefahren gewährleisten. Damit erhält die heimische familienbetriebene Land- und Forstwirtschaft – unabhängig von Betriebsform und -größe – den ländlichen Raum und bewahrt durch verantwortungsvolle nachhaltige Bewirtschaftung eine mannigfaltige und kostbare Landschaft.

„Die familienbetriebene Landwirtschaft ist nah am Leben, da sie mit nachwachsenden Rohstoffen im Kreislauf der Natur wirtschaftet. Mit der Wertschöpfung und den Naturschutzleistungen wird ein wesentlicher Einfluss auf Arbeitsplätze, Tourismus, Wirtschaft, reale Investitionen, Regionalität und noch vieles mehr ausgeübt. Jeder einzelne land- und forstwirtschaftliche Familienbetrieb ist durch seine Individualität unverzichtbarer Teil des ländlichen Raumes und des österreichischen Landschaftsbildes. Familienbesitz und die Möglichkeit, diesen frei und unbelastet zu vererben, ist der wichtigste Motor für nachhaltiges Wirtschaften in der Natur. Dazu braucht es aber auch die gesellschaftliche Anerkennung der Familie, langfristig stabile Rahmenbedingungen und die gleichberechtigte Anerkennung aller Betriebe“, geht Verbandspräsident MONTECUCCOLI auf die wichtigsten Voraussetzungen für die familienbetriebene Land- und Forstwirtschaft, die in Österreich stark ausgeprägt ist, ein.

Familienbetriebene Landwirtschaft soll in der Politik verankert werden
Die Food Agriculture Organization (FAO) versteht unter familienbetriebener Landwirtschaft die landwirtschaftliche, forstwirtschaftliche, weidewirtschaftliche und aquakulturelle Produktion sowie Fischerei, welche von einer Familie verwaltet und verantwortet wird. Mit dem IYFF wird das Ziel verfolgt, die familienbetriebene Landwirtschaft in der nationalen Agrar-, Umwelt- und Sozialpolitik zu verankern und damit in den Mittelpunkt zu stellen. Zahlreiche Diskussionen und Kooperationen auf nationaler, regionaler und globaler Ebene sollen dazu im kommenden Jahr stattfinden. Dabei wird versucht, auf globaler Ebene Hürden, Chancen und Strategien zur Unterstützung der familienbetriebenen Landwirtschaft zu identifizieren. Für Österreich bietet das IYFF 2014 die Chance, auf die vielfältigen positiven Leistungen und Besonderheiten unserer heimischen Land- und Forstwirtschaft aufmerksam zu machen und die Rahmenbedingungen für eine stabile und nachhaltige Entwicklung weiter zu verbessern.

(Schluss)
 
Land&Forst Betriebe Österreich  |  ​ Schauflergasse 6, A-1010 Wien  | T +43 1 533 02 27  | F +43 1 533 21 04  |  ​ Impressum
© Land&Forst Betriebe Österreich
Schauflergasse 6, A-1010 Wien  |  T +43 1 533 02 27  |  F +43 1 533 21 04
Inhalt von http://www.landforstbetriebe.at; Stand vom Do 16 Aug 2018 13:46:47 CEST