LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
 HAUPT-MENÜ
 

Alle Presseaussendungen

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999

Wien, am 28.10.2013

Barthold Stürgkh-Preis für ORF-Radiojournalistin Barbara Battisti

Wien (25.10.2013): Seit 1979 wird der Barthold Stürgkh-Preis an Personen verliehen, die sich besonders um das allgemeine Verständnis für die Land- und Forstwirtschaft verdient gemacht haben. Gestern überreichte DI Felix Montecuccoli, Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich, diese Auszeichnung an die ORF-Radiojournalistin und Wirtschaftsredakteurin Barbara Battisti.

„Barbara Battisti ist uns allen aus den Österreich 1 - Journalen und den Nachrichtensendungen in Ö1, Ö3 und den ORF-Regionalradios bekannt. Sie gestaltet Beiträge und Reportagen zum Thema Wirtschaft für den ORF-Hörfunk. Damit ist ihre Stimme seit sieben Jahren ein gern gehörter und täglicher Gast in unseren Wohnzimmern. Sie bereitet komplexe Wirtschaftsthemen für ihre Zuhörerinnen und Zuhörer leicht verständlich auf. Die eloquente Vollblutjournalistin vermittelt mit Sprache und Tönen reale Bilder in den Köpfen ihrer Zuhörer. Diese persönliche Note findet sich auch in ihren Berichten über die Land- und Forstwirtschaft. Auf dieses Themengebiet hat sich die Preisträgerin im Laufe ihrer Karriere spezialisiert. Dieses Interesse dürfte der Weinviertlerin durch ihren Großvater, der als Förster tätig war, in die Wiege gelegt worden sein. Der engagierten Wirtschaftsjournalistin gelingt es, objektiv, fundiert und themenspezifisch die Vielfalt in der Land- und Forstwirtschaft für die Gesellschaft verständlich aufzuzeigen,“ würdigt DI Felix MONTECUCCOLI, Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich, die journalistischen Leistungen von Barbara Battisti.

„Die Liste der Barthold Stürgkh-Preisträger liest sich wie der journalistische Gotha der österreichischen Medienlandschaft. Der Name der diesjährigen Preisträgerin stellt sich überaus würdig in diese erlesene Reihe. Barbara Battisti gilt in Fachkreisen als ‚Recherchekönigin‘, die eine Geschichte erst veröffentlicht, wenn sie alle Licht- und Schattenseiten sorgsam abgeklopft und hinterleuchtet hat. Damit verschafft sich die gut vernetzte Expertin nicht nur Respekt, sondern genießt das ungeteilte Vertrauen einer ganzen Branche. Barbara Battisti ist nicht nur eine exzellente Journalistin, sondern auch ein bezaubernder, liebenswürdiger Mensch, ohne Allüren und Fallstricke. Battisti verdient diese besondere Auszeichnung in höchstem Maße“, so die Laudatorin Mag. Hermine HACKL, Präsidentin der Naturschutzplattform BIOSA und Direktorin des Biosphärenparks Wienerwald.

Eine journalistische Bilderbuchkarriere
Barbara Battisti lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei Töchtern in Breitenfurt bei Wien. Sie studierte Publizistik, Politikwirtschaft und Geschichte. Mit einem Ferienjob beim ORF-Teletext begann Battisti ihre Karriere im Medienbereich und verschrieb sich seit diesem Zeitpunkt ganz dem Journalismus. Ihre journalistische Ader und die Erfahrungen, die sie durch das Durchlaufen der Stationen im ORF mit den Radionachrichten, Ö1-Journalen und dem Fernsehmagazin „Heimat, fremde Heimat“ sammelte, führten die versierte Redakteurin 2006 schließlich in das Wirtschaftsressort des ORF-Hörfunks.

Der Barthold Stürgkh-Preis
Der Stifter des Preises, Ökonomierat Barthold Stürgkh, war von 1956 bis 1962 Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich. In der Zeit des wirtschaftlichen Wiederaufbaus war die Kommunikation einer modernen Land- und Forstwirtschaft ein besonderes Anliegen von Barthold Stürgkh. Nach seinem Tod wurde zu seinem Andenken dieser Preis von den Mitgliedern freiwillig gestiftet und wird seither in regelmäßigen Abständen vergeben. Die Vergabe des Barthold Stürgkh-Preises erfolgt durch ein Kuratorium, das sich aus dem Präsidenten der Land&Forst Betriebe Österreich sowie Vertretern der Landwirtschaftskammer Österreich, des Österreichischen Bauernbundes und des Österreichischen Raiffeisenverbandes zusammensetzt. Der Preis ist mit Euro 2.000,- dotiert.

(Schluss)

Fotos zur Verleihung des Barthold Stürgkh Preises finden Sie unter http://www.apa-fotoservice.at/galerie/4779.
 
Land&Forst Betriebe Österreich  |  ​ Schauflergasse 6, A-1010 Wien  | T +43 1 533 02 27  | F +43 1 533 21 04  |  ​ Impressum
© Land&Forst Betriebe Österreich
Schauflergasse 6, A-1010 Wien  |  T +43 1 533 02 27  |  F +43 1 533 21 04
Inhalt von http://www.landforstbetriebe.at; Stand vom Mi 17 Okt 2018 23:00:45 CEST