LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
 HAUPT-MENÜ
 

Alle Presseaussendungen

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999

Wien, am 20.03.2009

Montecuccoli: Österreichs Forstwirtschaft steht für nachhaltige Waldpflege

Utl.: Der 21. März ist der Internationale Tag des Waldes

Der Wald ist ein Alleskönner: er ist nicht nur prachtvoller Bestandteil unserer Kulturlandschaft, er erfüllt auch wichtige Funktionen – etwa als Schutz vor Steinschlag, Muren und Lawinen, als Filter von Luft und Wasser, als Rückzugsort für Menschen und Tiere oder als Rohstofflieferant. Daher können sich die Österreicherinnen und Österreicher glücklich schätzen: beinahe die Hälfte unseres Landes ist mit Wald bedeckt. „Die moderne Formel der „Nachhaltigkeit“ wurde von der europäischen Forstwirtschaft entwickelt. Es wird heute deutlich weniger Holz geerntet als bei uns nachwächst. Für eine nachhaltige Waldwirtschaft sorgen zu einem großen Teil private Waldbesitzer: 80 Prozent der Wälder stehen in Privateigentum“, sagte Felix Montecuccoli, Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich, anlässlich des Internationalen Tags des Waldes am 21. März.

Wälder bedecken 47 Prozent der Fläche Österreichs. Damit zählen wir zu den waldreichsten Ländern in Europa. Im Gegensatz zu anderen Erdteilen nehmen hierzulande die Waldfläche und der Holzvorrat zu. Jede Sekunde wächst ein Kubikmeter Holz. Die österreichischen Waldeigentümer haben über Generationen gezeigt, dass sie die Garanten für eine nachhaltige Entwicklung sind. Holz ist unsere wichtigste erneuerbare Ressource, beinhaltet keine Schadstoffe und ist vielseitig einsetzbar. Daher sollte dieser Rohstoff beim Bau und in der Möbelproduktion verstärkt verwendet werden und Holzheizungen schon bei der Wohnbauförderung eine größere Rolle spielen.

Wald ist auch wichtiger Wirtschaftszweig. Forstbetriebe, Sägeindustrie, Holzverarbeiter, Papier- und Spanplattenerzeuger sowie Tischler und Zimmerleute machen Holz zum wichtigsten Aktivposten der Leistungsbilanz. Mit einem Überschuss von 4,18 Milliarden Euro zählt die Wertschöpfungskette Forst-Holz-Papier auch im Jahr 2007 wieder zu den wichtigsten Aktivposten des österreichischen Außenhandels. Mit einer Steigerung von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr liegen Holz und Holzprodukte als Exportfaktor vor dem Tourismus, der gegenüber 2006 eine Zunahme von 7 Prozent erzielen konnte. Das teilen die Land&Forst Betriebe Österreich mit.
 
Land&Forst Betriebe Österreich  |  ​ Schauflergasse 6, A-1010 Wien  | T +43 1 533 02 27  | F +43 1 533 21 04  |  ​ Impressum
© Land&Forst Betriebe Österreich
Schauflergasse 6, A-1010 Wien  |  T +43 1 533 02 27  |  F +43 1 533 21 04
Inhalt von http://www.landforstbetriebe.at; Stand vom Sa 22 Sep 2018 03:42:56 CEST