LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
LAND & FORST LOGO :: Natur Nützen. Natur Schützen.
 HAUPT-MENÜ
 

Alle Presseaussendungen

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999

Wien, am 05.08.2008

Sammellizenz für Pilze soll Ökosystem Wald für die Zukunft sichern

Utl.: Waldbesitzer tragen Verantwortung für nachhaltige Bewirtschaftung

In unserem österreichischen Rechtssystem gehören die Pflanzen und Früchte, die ein Boden hervorbringt, grundsätzlich dem Grundeigentümer. Alles andere wäre auch nur sehr schwer zu definieren und abzugrenzen. Der Grundeigentümer kann also eine Nutzung durch Fremde dulden, erlauben, verbieten oder eben auch an bestimmte Bedingungen und Spielregeln binden.

„Wald-Besitzer sind aber auch Waldmanager und haben vom Forstgesetz einen klaren Auftrag zur Sicherung der Nachhaltigkeit des gesamten Ökosystems Wald. Daher müssen wir Fehlentwicklungen rechtzeitig vorbeugen und suchen dazu in erster Linie privatrechtliche und wirtschaftliche Steuerungs-Mechanismen“, so der Forstwirt Felix Montecuccoli, Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich.

Bei Übernutzung kann der Wald seine vielfältigen Funktionen als Schutz vor Lawinen und Muren, Wasserspeicher, Luftfilter oder auch Erholungsraum nicht erfüllen. „Im Fall der Koralpe ist die Intensität der Pilz- und Beerenernte zur Gefahr für das ökologische Gleichgewicht geworden. Eine Regulierung ist daher unbedingt notwendig. Ein Lizenzsystem ist sicher eine geeignete Maßnahme und soll bewusst machen, dass die Ressource Wald auch ihre Grenzen hat. Die Kosten von 45 Euro pro Saison sind sicher nicht überzogen, gemessen an anderen Freizeitgestaltungen oder dem Wert der Erholung und der gesammelten Pilze. Ein Aufruf zum Wildern ist dagegen nicht nur moralisch bedenklich, sondern greift auch ganz wesentlich die Basis unseres gemeinsamen Rechtsverständnisses an“, betont Montecuccoli.

Übrigens: Im benachbarten Italien müssen Schwammerlsucher nicht nur eine Lizenz kaufen, sondern zusätzlich vorher noch eine aufwändige Prüfung ablegen. Kein Wunder, dass so viele Italiener gerne zum Schwammerlklauben nach Österreich kommen.
 
Land&Forst Betriebe Österreich  |  ​ Schauflergasse 6, A-1010 Wien  | T +43 1 533 02 27  | F +43 1 533 21 04  |  ​ Impressum
© Land&Forst Betriebe Österreich
Schauflergasse 6, A-1010 Wien  |  T +43 1 533 02 27  |  F +43 1 533 21 04
Inhalt von http://www.landforstbetriebe.at; Stand vom Do 19 Jul 2018 19:30:25 CEST